Erkrankungen von Haut und Fell

Umfragen zufolge sind Haut- und Haarerkrankungen der häufigste Grund dafür, dass ein Patient einem Tierarzt vorgestellt wird. Ursachen sind dabei Allergien, bakterielle Infektionen, durch Parasiten bedingte Erkrankungen und vieles mehr.

Der große Komplex der Futtermittelunverträglichkeiten und -allergien bedarf ausführlicher gesonderter Betrachtung an entsprechender Stelle.
Erhält der Hund ein gutes, ausgewogenes und damit optimal bilanziertes Futter, treten üblicherweise keine ernährungsbedingten Haut- und Haarerkrankungen auf.

Allerdings kann das Erscheinungsbild von Haut und Haarkleid durch eine Reihe von Ernährungsfaktoren beeinflusst und wenn nötig verbessert werden.
Dazu gehören Protein und Energie, essentielle Fettsäuren, Zink, Kupfer die Vitamine A und E. All diese Bestandteile müssen in ausreichender Menge im Futter vorhanden sein, wie es bei Futtermitteln von Dr. Link der Fall ist.

Hat man das Gefühl, dass der Hund aufgrund individueller Gegebenheiten noch ein kleines Extra an unterstützenden Wirkstoffen benötigt, steht dieses in Form der Dr. Link NAHRUNGSERGÄNZUNG – Haut und Fell als tägliche schmackhafte Belohnung zur Verfügung.

Das könnte Dich auch interessieren …