Haut und Fell bei der Katze

Haut- und Haarerkrankungen sind laut Lehrbüchern und Umfragen der häufigste Grund dafür, dass ein Patient einem Tierarzt vorgestellt wird. Ursachen können dabei durch Parasiten bedingte Erkrankungen, Allergien, bakterielle Infektionen und vieles mehr sein.

Der große Bereich der Futtermittelunverträglichkeiten und -allergien bedarf ausführlicher gesonderter Besprechung an entsprechender Stelle.

Üblicherweise treten keine ernährungsbedingten Haut- und Haarerkrankungen auf, wenn die Katze ein gutes, ausgewogenes und damit optimal bilanziertes Futter erhält.
Das Erscheinungsbild von Haut und Haarkleid kann allerdings durch eine Reihe von Ernährungsfaktoren beeinflusst und wenn nötig verbessert werden.

Dazu gehören essentielle Fettsäuren, Protein und Energie, Kupfer, Zink und die Vitamine A und E.

Alle diese Inhaltsstoffe müssen in ausreichender Menge im Futter enthalten sein, wie z.B. bei Dr. Link Futtermitteln.

Wenn man den Eindruck hat, dass die Katze ganz individuell noch ein Plus an unterstützenden Wirkstoffen benötigt, so kann man ihr zusätzlich die Dr. Link NAHRUNGSERGÄNZUNG – Haut und Fell als beliebtes Leckerli verabreichen.

Das könnte Dich auch interessieren …