Aufzucht von Katzenwelpen

Es gehört zu den besonders faszinierenden Erfahrungen, Zeuge der Geburt kleiner Kätzchen zu sein und sie bei ihren ersten Schritten in die Welt zu begleiten.

Unmittelbar nach der Geburt sind die Kätzchen voll und ganz von der Mutter abhängig und bedürfen im Normalfall nicht allzu viel weiterer Pflege durch den Menschen. Sie sollten nach der Geburt und dann in wöchentlichen Abständen gewogen werden. Achten Sie darauf, dass die Kleinen eine gewissen Muskelspannung haben, stetig an Gewicht zunehmen und kräftig saugen. Zwischen den Saugzeiten sind junge Katzenwelpen ruhig, nur bei unzureichender Milchversorgung oder Krankheit schreien sie übermäßig viel.

Ein erweiterter Magen kann auch durch mit geschluckte Luft verursacht werden und ist somit kein sicheres Anzeichen für eine ausreichende Milchversorgung.

Bei jeglichen Problemen und Unsicherheiten sollten Sie Ihren Tierarzt kontaktieren.

Läuft alles normal, ist in dieser Phase der wichtigste Faktor die ausreichende Versorgung der Mutter mit Energie über das Futter. Am besten ist es, wenn Futter stets verfügbar ist und die Mutter Häufigkeit und Menge der Futteraufnahme selbst bestimmen kann. Ihr Energiebedarf während der Phase der Milchproduktion (Laktation) erhöht sich um ein Vielfaches.
Das Absetzen beginnt normalerweise mit drei bis vier Wochen und ist ein allmählicher Prozess. Die Mutterkatze meidet ihre Welpen, so dass diese zunehmende Mengen an fester Nahrung zu sich nehmen. Anfangs nehmen die Welpen allerdings nur etwa 5% ihrer Kalorienversorgung über die feste Nahrung auf. Im Alter von fünf bis sechs Wochen sind es schon fast 30%, die verbleibende Menge decken sie noch über die Muttermilch. So geht es weiter, bis sich die Kätzchen schließlich unabhängig von ihrer Mutter ernähren können.

Die meisten Kurzhaar-Hauskatzen werden mit etwa 6 Wochen abgesetzt, während Junge von Rassekatzen üblicherweise mit der achten bis neunten Lebenswoche entwöhnt werden. Späteres Absetzen kann die Welpensterblichkeit in der Zeit nach dem Absetzen verringern, da das Immunsystem mehr Zeit zum Reifen hatte.

Beim Absetzen sollte zunächst Nassfutter oder in Wasser oder Milchersatz eingeweichtes Trockenfutter, das eine breiige, aber nicht flüssige Konsistenz hat, gefüttert werden.

Geeignetes Futter ist das Dr. Link KITTEN Nassfutter.

Diese Futtermittel können und sollten bis zu einem Alter von etwa 10 bis 12 Monaten gefressen werden.
Bei Kätzchen bis fünf Monaten ist es ratsam, dass diese selbst die Menge des aufgenommenen Futters bestimmen können. Bei einigen Katzen kann man sicherlich dabei bleiben, bei anderen ist die Ration später zuzuteilen. Füttern Sie die Kätzchen aus flachen Näpfen mit Futter, das Raumtemperatur hat. Frisches Wasser sollte jederzeit erreichbar sein.

Das könnte Dich auch interessieren …